Bier aus Ebersberg (Oberbayern)

Der Craft Bier Trend hält mittlerweile auch schon in Deutschland seit einigen Jahren an, und ein Ende ist nicht in Sicht. Nachdem der Trend aus den USA kommt, und dort hauptsächlich Sorten wie IPAs oder Stouts gebraut werden, verbinden hierzulande die meisten damit hopfige, intensiv schmeckende Biere „von denen ich jetzt nach dem Rasenmähen nicht mal ne Flasche trinken kann“. Das muss aber nicht sein. Genau genommen bedeutet „craft“ in erster Linie handwerklich hergestelltes Bier, das in unabhängigen Brauereien meist traditionell gebraut wird. Deswegen ist leider eine Konsequenz des Craft Bier Hypes, dass große Brauereien ihr Bier nicht mehr filtrieren und meinen dafür das doppelte verlangen zu können, um auf dem „Ursprünglichkeits-Hype“ mitschwimmen zu können. Andererseits bedeutet es aber auch, dass verschwundene Brauereien wiederbelebt werden. So auch in Ebersberg, einer kleinen idyllischen Kreisstadt im Osten Münchens. Am 21. September 1400 (Mathäustag) wurde dem Kloster in Ebersberg das Leutgeb und Schankrecht durch Herzog Ernst zugesprochen. Als der Ritterorden der Malteser 1781 das Kloster übernahm, durfte es sich gar als Schloss bezeichnen. Bis zum Jahre 1974 wurde dort Bier gebraut, dann ereilte es demselben Schicksal wie vielen andere kleine Brauereien. Da die Modernisierungskosten zu hoch wurden und die großen Brauereien immer mächtiger, musste die Schlossbrauerei zugesperrt werden. Ab dem 21. September 2019 wird das Ebersberger Bier erneut erhältlich sein. Wir haben Sebastian Otter gefragt, was ihn dazu bewegt hat, das Ebersberger Schlossbräu wieder aufleben zu lassen.

Der Klub Gru in Wien

Nachdem wir schon lange keine Bar mehr in heimischen Orten empfohlen haben, wird dies mal längst wieder Zeit. Das GRU in Wien bietet eine große Auswahl an unterschiedlichen Biersorten. Es werden vor allem Biere von kleinen, lokalen und unabhängigen (Craftbier-)Brauereien angeboten, sowie klassische Flaschenbiere wie Tegernseer, Augustiner oder Obertrumer Zwickl. Das GRU ist Teil der niederösterreichischen Brauerei Bierkanter und bietet stets dessen Bier vom Zapfhahn an. Neben dem fixen Bierangebot wandelt sich das reichhaltige Craft Bier Angebot stetig. Das Lokal mit gemütlichen Wohnzimmerflair und super nettem Personal beherbergt neben einem Wuzzler und eines Darts auch eine Arcade Maschine und einen Super Nintendo. Also der perfekte Ort, um zu versumpfen.
Es gibt 80 Plätze im Lokal und sechs an der Bar. Wir haben Anna und Stefan ein paar Fragen zu ihrer Bierbar gestellt.

„Der Klub Gru in Wien“ weiterlesen

Interview mit dem Braustudenten Jonas

Für den Einstieg in einen Beruf innerhalb der Bierindustrie gibt es heutzutage verschiedene Möglichkeiten. Früher machte man klassischerweise eine Ausbildung zum Brauer und Mälzer und danach gegebenenfalls einen Meister. Mittlerweile gibt es sogar die Möglichkeit ein Studium im Bereich des Brauwesens zu absolvieren. Da einige von uns an der TU München studiert haben, wissen wir, dass dort verschiedene Studiengänge aus diesem Gebiet angeboten werden.

„Interview mit dem Braustudenten Jonas“ weiterlesen

Craft Bier auf Ungarisch – Budapest

Uns wurde viel vorgeschwärmt und bereits mitgebracht. Unsere Erwartungen an das ungarische Craft Bier waren dementsprechend hoch – und wir wurden nicht vom „kézműves sör“ enttäuscht! Das wirklich tolle an der Szene in Budapest ist, das die Qualität durchaus stimmt. Kein einziges Mal hatten wir ein IPA, in welchem man den Aromahopfen nur noch mit viel Fantasie erahnen konnte, und kein einziges Mal hatten wir ein kaputtes Bier. Im Gegenteil, Budapest steht für frisches Bier! Außerdem sehr angenehm: fast überall wird 0,2 l ausgeschenkt, also perfekt um sich durchzuprobieren. Des Weiteren konnten wir problemlos mit Karte zahlen und mussten kein Geld wechseln.

„Craft Bier auf Ungarisch – Budapest“ weiterlesen

Aus Bayern in die Welt – Der bavarianbeerstore

Ein Thema, das wir schon lange mal anschneiden wollten, ist der Online-Versandhandel von Bier. Seit ein paar Monaten haben wir eine Kooperation mit dem bavarianbeerstore. Das sympatische Team aus dem Chiemgau hat uns überzeugt, weswegen wir euch den Online-Handel wärmstens empfehlen können, wenn ihr auf der Suche nach ausgezeichnetem bayrischen Bier seid. Maxi (Gründer) und Florian (Fotografie) waren so nett uns ein paar Fragen zu beantworten.

„Aus Bayern in die Welt – Der bavarianbeerstore“ weiterlesen